ASTRO - PHYSIK

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Albert Einstein

Empfohlen 

Semesterrückblick

Hörsaal

Das erste Semester der noch jungen Blogging-Plattform https://studi365.ch ist vorüber. Wir wagen einen Rückblick:

In der Biologie wird Altbekanntes in einen neuen Kontext gestellt. Dies fördert das Verständnis des Stoffes. Im nun dritten Semester herrscht die Vorfreude auf Neues vor, doch die Erinnerung an die Unsicherheiten der ersten Tage an der Uni bleiben präsent. Fachlich gab es spannendes Neues, so berichtet Lisa, dass auf jede menschliche Zelle etwa 10 Bakterien kommen. Wir sind also eigentlich ein menschen-verseuchter Haufen Bakterien. Auch wenn sich die Biologie mit der Natur beschäftigt, kommt man heutzutage doch nicht darum herum sich mit Computern zu beschäftigen, gar mit ihnen sprechen soll man können. Drei einfache Grundsätze begleiten dabei das Programmieren:

  1. Alles ist logisch.
  2. Durch Fehler lernt man am besten.
  3. Probleme lösen ist ein kreativer Prozess.

Dies hat unsere Biologin Lisa Kistler in ihrem Python Kurs gelernt. 

Das Semester der Biomedizin begann chaotisch, mit hilfsbedürftigen Erstsemestern, hausierenden Vereinen und Verbindungen und hapernder Verfügbarkeit der Vorlesungsunterlagen. Auch im sonst so wohl-organisierten Universitätsbetrieb hat Chaos seinen Platz – nicht nur in Vorlesungen über Chaostheorie! 

Auch in der Philosophie herrschte zu Beginn das Chaos, doch unsere Philosophin Lara Gafner schafft dank Excel Ordnung in ihrem Alltag und erstellt aus den zahlreichen Veranstaltungen ihren Stundenplan. Die Wahl der passenden Kurse ist essenziell, schliesslich gibt es Anforderungen der Uni, doch hat man auch Anforderungen an sich selbst. Wie viele Hausarbeiten will man sich aufhalsen? Stürzt man in eine existenzielle Krise, wenn man sich zu sehr mit einem bestimmten Thema befasst? Schafft man es die nötigen ECTS-Punkte zusammenzusammeln? Mit dem Zusammenstellen der Kurse ist das Semester noch nicht absolviert – die eigentliche Arbeit beginnt erst. So stehen in der Philosophie viele Texte an, die die Philosophie oder andere Wissenschaften geprägt haben. Texte, die manchmal schwierig zu verstehen sind, die umstrukturiert werden wollen, Texte, deren Inhalt sich erst nach einiger Recherche und nach gütlicher Beschäftigung mit der Thematik verständlich zeigen will. Doch hat man den Kern des Textes erst extrahiert, ist die Freue, der «Heureka!»-Moment, besonders schön. Nicht immer muss man dies allein schaffen. Tutorien helfen ein fundiertes Verständnis zu erlangen, indem eine Thematik zusammen mit fortgeschrittenen Studierenden nochmals aufgegriffen wird. Ob auch andere Philosophie-Studierende diese Heureka-Momente geniessen lest ihr in den Interviews, die Lara mit angehenden Philosophinnen aus unterschiedlichen Semestern und Universitäten geführt hat.

Nebst all der schweisstreibenden Arbeit muss auch mal Zeit zur Erholung sein, welch passenderen Ort als Zypern könnte sich unsere Philosophin hierfür aussuchen?! Griechische Ruinen und sommerliche Temperaturen im Mittelmeer. Auch Phasen der Erholung und der Inspiration gehören zum Studium. Mit frischer Motivation gab uns Lara dann etliche Tipps und Hinweise zum Schreiben der wichtigsten Arbeit des Bachelor-Studiums: Der Bachelor-Arbeit. Wünschen wir Lara viel Erfolg mit ihrer Themenwahl und der Bearbeitung des Themas! Zur Belohnung des überstandenen Semesters gab es dann einige Seiten Kant unter dem Weihnachtsbaum.

In St. Gallen ward das Assessment-Jahr überstanden, doch einfacher wurden die Vorlesungen nicht, dafür aber spannender. Anstrengend gestaltete sich dann aber die Prüfungsphase. Hier muss der ganze Stoff verdichtet werden und fein-säuberlich im eigenen Hirn abgelegt werden. Eine überaus anspruchsvolle Phase.

Im Lehrdiplom und in der Astrophysik war es ruhig hier im Blog. Doch zumindest die Astrophysik wird noch verraten, worum es in der in diesem Semester geschriebenen Bachelor-Arbeit ging!

 

Bachelorarbeit: Tipps und Rückblick
Routine in der Prüfungsphase
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 21. März 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen